Startseite   Zuchtvölker  
  Satzung   Anfahrt  
  Chronik   Gästebuch  
  Vorstandschaft   Links  
  Veranstaltungen   Kontakt  
  Obstgarten   Impressum  


Chronik der Belegstelle Schellenberg


Am 24. Oktober 1970 wurde der Verein „Bienenzüchtergemeinschaft Schellenberg – Simbach“ gegründet. Als Gründungsmitglieder sind eingetragen:

·      Georg Eiblmeier sen.
·      Josef Iretzberger sen.
·      Siegfried Thurn
·      Karl Kage
·      Franz Bandat
·      Franz Kouba
·      Josef Gräfinger

Als Belegstellengrundstück konnte ein Grundstück in der Nähe des Schellenberg gepachtet werden. Die Zucht- und Drohnenvölker stellte zu dieser Zeit Vorstand Georg Eiblmeier zur Verfügung. Die Suche nach einer gutmütigen, fleißigen Carnicabiene erfolgte im benachbarten Österreich. Nach zwei Jahren Suche wurde Herr Eiblmeier fündig und nahm von diesem Volk Zuchtstoff mit ins Inntal. Da der Besitzer Reiter hieß, nannte man diese Zuchtlinie „Reiterbiene“. Nun wurde fleißig von der Reiterbiene nachgezogen, ausgelesen und die umliegenden Bienenstände umgeweiselt. Am 10 Dezember 1978 wurde die erste Satzung von 27 Mitgliedern einstimmig angenommen. Um eine staatliche Anerkennung der Belegstelle zu erreichen, wurde von Herrn Josef Iretzberger in den Jahren 1978 und 1979 im Umkreis von 7,5 Kilometer alle Völker registriert und eventuell umgeweißelt. Diese Arbeit hat sich bereits im Jahr 1980 durch die Anerkennung ausgezahlt.










zurück




   © http://www.bienenzucht-simbach-inn.de/                                                                                         xc3-Design